31. Juli 2014

Mini - Rums

Heute nur mal ein kleiner Rums. Mir fehlte schon lange ein Etui für meine Nähnadeln. Gesagt getan, in der Restekiste nach passendem Stoff gesucht. Das Muster dafür habe ich aus dem Buch " Tildas Haus ". Es ist klein und handlich und man kann viele Nähnadeln unterbringen, aber schaut selber:






Zur Zeit arbeite ich mal wieder an einer Tasche, sie ist noch nicht fertig, aber bald. Meine Wichtelgeschenke für das Kreativbloggerwichteln bei der lieben Kristina sind fertig und warten darauf weg geschickt zu werden. 
Jetzt geht das Nadeletui zu Rums und ich werde mal schauen was die Anderen so gezaubert haben.
Ich wünsche euch noch einen schönen Nachmittag.

                                                           Liebe Grüße Marita

29. Juli 2014

Tasche "Dame"


Wieder gibt es mal eine Tasche. Ich hatte noch beschichteten Baumwollstofff , der schon längere Zeit in meinem Schrank lag. Spontan habe ich mich für das Schnittmuster Dame von der Taschenspieler CD 1 entschieden, denn der bunte Stoff passte meiner Meinung sehr gut dazu.
Gefüttert habe ich die Tasche mit gelbem Baumwollstoff und Vlies H630 und hier könnt ihr nun mein Ergebnis sehen:

Die Taschenklappe ist mit selbstgemachter Paspel eingefasst.
Ein Magntknopf ist zum schließen der Tasche angebracht.






Hinten ein zusätzlicher Reißverschluß

Tasche von innen mit Karabinerhaken                                                                                                               

Eine Bügelgeldbörse

Bügelgeldbörse von innen

Filou wollte umbedingt aufs Bild, ganz stolz




Es hat Spaß gemacht, die Tasche und die Geldbörse auf meiner neuen Nähmaschine zu nähen. Die Stickeinheit habe ich immer noch nicht ausprobiert, aber das kommt auch noch. Ich wünsche euch einen schönen Tag.

                                                                     Liebe Grüße Marita 

                                                                           

                                                                                                          Verlinkt:
                                                                                                                       Creadienstag
                                                                                                                       TT_Taschen und  
                                                                                                                       Täschchen 

27. Juli 2014

WaschdenWilly

Auf meiner neuen Näh- und Stickmaschine habe ich meine ersten größeren Teile genäht und zwar WaschdenWilly  nach dem E-Book von der lieben Patti .
Das E-Book hat mir gut gefallen und ich bin mit dem Ergebnis mehr als zufrieden. Eigentlich ist es eine Herrenkulturtasche, aber mir gefiel sie so gut, dass ich sie für mich Damen tauglich genäht habe.
Hier nun die Bilder:
Beschichtete Baumwolle außen

Innen Grünes Sternchen Wachstuch



Den Stoff habe ich im hiesigen Stoffgeschäft gekauft und das Wachstuch auf der Creativa. Die Kulturtasche ist mit Thermolam gefüttert, da ich Wachstuch genommen habe, habe ich auf die Einlage verzichtet. Die Schlaufe habe ich mir mit Karabinerhaken am Reisverschluss befestigt, gefiel mir besser als Schlüsselringe.
Da als Frau oft eine Kulturtasche mit allem oft nicht ausreicht, habe ich mir noch eine große     Kosmetiktasche aus dem Reststoff nach dem Freebook von Fröbelina  genäht .
Nur habe ich hier innen hellblaues Wachstuch aus meiner Restekiste genommen, weil ich von den grünen Sternchenwachstuch nicht genug hatte. Hier nun die Bilder dazu:

                          

Ohne Ohrring geht nichts


Tasche von innen
                                

Die Farbe der Bilder ist heute nicht ganz optimal, weil ich die gerade gemacht habe und im hellen werden die Bilder einfach besser. Ich hoffe es gefällt euch trotzdem.
Ich wünsche euch einen schönen Sonntag und ich werde jetzt zu Bett gehen und versuchen zu schlafen.

                                                                    Liebe Grüße Marita      

25. Juli 2014

Freitag-Freutag

In dieser Woche gab es einiges erfreuliches. Meinen Traum von einer neuen Nähmaschine konnte ich mir endlich erfüllen. Am letzten Samstag haben wir sie in Pforzheim in einem tollen Nähgeschäft gekauft und am Diestag wurde sie schon per DHL geliefert. Fast gleichzeitig, wie wir nach Hause gekommen sind.

Hier nun ein paar Bilder von der Näh-und Stickmaschine:



                                    

                                                            Einige Beispielbilder

                                     



Diese Maschine ist ein Traum und es gibt auch reichlich Zubehör. Bis ich mal alles ausprobiert habe dauert es sicher noch einige Zeit.

Dann habe ich diese Woche noch etwas gewonnen und zwar ein E-Book von Klara Klawitter, ich habe mir das E-Book Meike ausgesucht. Vielen Dank dafür.

Am Montag war es etwas zwiespältig, denn unsere jüngste Tochter ist für 5 Monate nach Kanada geflogen. Es war schon etwas traurig, aber jetzt hat sie geschrieben, dass es ihr gut gefällt auf der Ranch mit den vielen Pferden. Nun geht es mir auch gut und ich freue mich für meine Tochter, dass sie den ganzen Tag mit den Pferden verbringen darf. Am Wochenende wollen sie einen Ausritt in den Rocky Mountains machen, welch ein Erlebnis. Arbeiten muss sie da auch, aber z.B Stall ausmisten ist für sie  keine schlimme Arbeit.
Hier ein paar Bilder:
                      
Hier wohnt meine Tochter in Kanada

Ein Pferd eins von 100

Weites Land

 
Noch ein Pferd

Ich glaube meiner Tochter scheint es zu gefallen und dann hat sie noch 5 schöne Monate vor sich.
Es war wirklich eine schöne aufregende Woche und ich werde gleich noch ein bisschen nähen, damit ich wieder größere Sachen in Angriff nehmen kann. Denn Zeit habe ich ja nun genug, auch wenn ich wieder 1 1/2 Tag in der Woche arbeiten kann.

                                                            Liebe Grüße Marita

                                                                                                                        Verlinkt:
                                                                                                                         Freutag
                                                                                                                         H54F

24. Juli 2014

Mini-Schlüsselbörse

Heute habe ich für Rums 2 Mini-Schlüsselbörsen, die ich nach dem Freebook von Kati von malamue auf meiner neuen Bernina 780 genäht habe.
So langsam werde ich vertraut mit der Maschine. Ich habe eine kleine und eine etwas größere Minischlüsselbörse genäht. Ruck zuck waren sie fertig, denn das Freebook ist gut und einfach. Hier sind sie :
An der Unterseite habe ich weißes Kunstleder genommen und bestickt

Baumwollstoff aus der Restekiste

Einen Spitzenreißverschluss habe ich aufgesetzt

Mit Schlüsselring

Mit Karabinerhaken

                        Mit der Maschine geschrieben

.

                                                             
Diese beiden Mini-Schlüsselbörsen sind für mich, denn sie passen gut zu meiner Handytasche und zu meiner kleinen Geldbörse, die ich euch schon gezeigt habe. Jetzt werde ich mal schauen, was die Anderen so bei Rums eingestellt haben.
Ich wünsche euch einen schönen, sonnigen Tag und ich werde mich weiter vertraut machen mit meiner Näh-und Stickmaschine machen.

                                                                                                           Verlinkt bei:
                                                                                                            Rums
                                                                                                TT-Taschen und Täschchen
                                                                                                            Kati
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          Liebe Grüße Marita

23. Juli 2014

Paracord

Vor einigen Tagen habe ich Paracord  ein E-Mail geschickt und angefragt ob sie etwas Probematerial schicken würden.
Schnell bekam ich eine Antwort und ein paarTage später bekam ich ein kleines
Päckchen mit folgendem Inhalt:




Ich war sehr überrascht, dass sie mir soviel Material kostenlos zugesandt haben.
Meine jüngste Tochter hat mal ein bisschen probiert, daraus Bänder zu flechten.
Nun ist sie weg und ich muss es mal selber ausprobieren.
Armbänder oder Schlüsselanhänger und vieles mehr daraus zu flechten ist ja
im Moment ganz in.
Heute nur dieser kleine Post, denn ich muss weiter mich mit meiner neuen 
Bernina 780 anfreunden.
Die ersten Versuche waren schon sehr vielversprechend. In den nächsten Tagen werde ich sicher etwas Genähtes zeigen. Ich wünsche euch noch einen schönen Nachmittag

                                                               Marita

21. Juli 2014

Mein neues Handwerkszeug, die Bernina 780

Hallo ihr Lieben, seit heute Abend bin  ich wieder zu Hause von dem Besuch bei unser Tochter in Süddeutschland.
Ich habe mir am Samstag, trotz der Hitze, endlich die langersehnte Bernina 780 gekauft und morgen wird sie geliefert. Denn bei unserer Tochter gibt ein ganz tolles Nähmaschinen Geschäft.
Hier ein Bild von der Näh- und Stickmaschine:  

   BERNINA 780 
Ich bin schon ganz gespannt darauf, wie ich damit demnächst zurecht komme. So fällt es mir nicht ganz so schwer, dass wir heute von Süddeutschland aus unsere jüngste Tochter nach Frankfurt zum Flughafen gebracht haben, um für 5 Monate mit einer Freundin nach Kanada zu fliegen. Sie arbeitet dort auf ein Pferde-Ranch, dass war ein großer Traum von ihr.
Nun sind alle 3 Kinder aus dem Haus, was sicherlich ein große Umstellung ist.

Dann bin ich am Wochenende noch einmal für den Liebster Award von Melanie/ Frau Locke näht  nominiert worden.
Ich habe mich darüber sehr gefreut, aber nach langer Überlegung nehme ich ihn noch einmal an, denn letzte Woche bin ich schon einmal von Mona nominiert worden und 2 Mal in so kurzer Zeit ist doch recht viel. So habe ich mich entschieden, dass ich Melanies Fragen beantworte, aber keinen weiteren Award vergeben werde.
Das ich die Fragen beantworte interessiert euch doch bestimmt am Meisten











Hier nun die Fragen:

1. Wer steckt hinter deinem Blog?
Ich heiße Marita bin 56 Jahre alt, habe einen lieben Mann 
    und 3 Erwachsene Kinder
2. Wie kam dein Blog/Label zu seinem Namen?
     Irgendwie hat sich der Name nach langem überlegen ergeben. Meine Anfangs-
     buchstaben sind darin enthalten.
3.  Wie und wann hast du nähen gelernt?
     Als unsere älteste Tochter 1/2 Jahr alt war bin ich mit dem Nähen einfacher
     Kinderkleidung angefangen.
     Später habe ich fast die gesamte Kleidung für die Kinder und mich genäht.
     Jetzt  nähe ich z.Z. nur noch Taschen und Accessoires und fange langsam wieder 
     mit Kleidung für mich an.
4.  Auf welches Werk bist du richtig stolz?
     Auf meine Kugeltasche, die ich vor einpaar Wochen genäht habe. 


5.  Welche (Näh)-Maschinen stehen in deinem Fuhrpark?
     Ab morgen eine Bernina 780, eine Näh-und Stickmaschine und eine 
     Ultralook von Singer
6.  Was ist die Top 3 deiner To-Do-Liste?
     Eine große Patchwork Decke 180x200cm
     Eine große Reisetasche/Weekander
     eine bestickte Kissenhülle
7.  Und die Top 3 deiner To_Sew-Liste?
     diese Liste gibt es bei mir nicht, denn ich nähe so wie es kommt
     und mir Spaß macht.
8.  Bist du ein Stoffsammler, d.h. kaufst du weil's gefällt oder kaufst
     du gezielt Stoffe für bestimmte Projekte?
     Meistens kaufe ich Stoff weil er mir gefällt und selten für ein Projekt. 
     Wenn ich ein Stoffgeschäft sehe , gehe ich auch meistens schauen , 
     was es für neue schöne Stoffe gibt.
9.  Bist du zusätzlich bei facebook, pinterest, etc. aktiv?
     Bis jetzt noch nicht, meinen Blog gibt es ja aucherst seit dem 11.März 2014
10.Hast du noch andere Hobbys?
     Alles was mit Kreativ zusammen hängt, lesen, Fahrrad fahren,
     gesellig sein  
11.Du hast einen Tag Sonderurlaub, was fängst du damit an?
     Ich würde den ganzen Tag nähen und viele Kommentare
     zwischendurch beantworten.

So das waren meine Antworten auf die Fragen und ihr könnt etwas damit anfangen.

Dann möchte ich mich noch ganz recht herzlich bei euch bedanken für die vielen lieben Kommentarein den letzten Tagen.
Da es so viele sind, kann ich nicht mehr jeden Kommentar wie im Anfang beantworten. Denn dann komme ich nicht mehr zum Nähen und das wäre doch sehr Schade. 

Ich freue mich schon sehr darauf wenn ich morgen nach der Arbeit meine neue Nähmaschine aus probieren kann und hoffentlich schöne Sachen zaubern kann. 
Eine angenehme Nacht wünsche ich euch und nicht mehr ganz soviel Hitze.


                                                        Liebe Grüße Marita