29. September 2016

Jacken Sew Along

Beim Jacken Sew Along von Elle Puls habe ich auch mitgemacht.
Eine ihrer vorgestellten Jacken gefiel mir besonders gut
und so habe ich mir den Jackenschnitt
Minoru Jacke bestellt.
Vorgestellt hatte ich mir eine richtig dicke Winterjacke 
und hier ist das Ergebnis:
















Da ich nicht genug blauen wasserabweisenden Stoff hatte , 
musste eine Lösung her und so habe ich für den Kragen innen 
einen Baumwollstoff genommen.
Als Futter, habe ich einen rosafarbenen Futterstoff 
und dickes Volumenvlies verwendet.
Auf die Kapuze im Kragen habe ich verzichtet, 
da sie meistens zu groß ist .
Jetzt bin ich für den kommenden Winter gerüstet,
denn die Jacke hält richtig schön warm.
Jetzt geht die Jacke noch zum Sew Along und zu Rums.

Marita




Material: Blauen wasserabweisenden Jackenstoff von Aktivstoffe
                     Rosa Futterstoff von Schneidereibedarf Stuttgart
                     Dickes Volumenvlies
                     Teilbarer Reißverschluß


Verlinkt: Jacken-Sew-Along  Rums

28. September 2016

Herbstkind Sew Along 2016 Finale

zum  Herbstkind Sew Alongs aufrief, war ich sofort dabei.
Denn ich wollte meinem Enkel gerne eine Softshelljacke 
für den Übergang nähen.
Die Softshelljacke in Gr. 68 habe ich schon etwas länger fertig und diejenigen
die mich bei Insta verfolgen haben sie auch schon gesehen.
So ein kleine Jacke zu nähen ist schon etwas fummelig.
Ich bin gespannt wie sie meinem Enkel passt und wie er damit aussieht.
Die Jacke ist schon mit der Post auf dem Wege zu meinem kleinen Enkel, 
denn er wohnt recht weit von uns entfernt.
So kann ich nie die Sachen anprobieren 
und muss mich immer auf mein Bauchgefühl verlassen.
Aber jetzt ein paar Bilder von der Jacke:





Der graue Softshell ist vom örtlichen Stoffhändler. 
Da mir aber das Grau zu schlicht war,
habe ich bei unserem Besuch bei Farbenmix in Schortens 
diesen maritimen SoftShell dazu gekauft, 
ebenso das maritime Webband.
Ein Jacke in Gr.68 ganz aus dem maritimen Softshell
 wäre dann doch zu kribbelig geworden.
Die Jacke habe ich genäht nach einem Sweat-Jackenmuster
aus der neusten Ottobre.
Denn so kleine Schnittuster für SoftShell-Jacken gibt es gar nicht.
Die Kapuze habe ich mit Ringeljersey gefüttert, 
damit man die Nähte nicht so sieht.




Da die kleinen Kinder immer so viel lüllen,
habe ich aus dem Rest noch ein Halstuch nach dem 
Freebook von Farbenmix genäht.




Da ich nicht mehr genug Stoff hatte, musste ich es stückeln. 
Jetzt sieht es so aus als muss es so sein, finde ich.
Jetzt geht die Jacke zum Finale des Herbstkind Sew Along 201
und ich schau mal was die Anderen so gezaubert haben.
Macht's gut , bis dann

Marita


                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                     

27. September 2016

Kitty Probenähen!

Christiane von Allerlieblichst hatte mal wieder zum Probenähen aufgerufen.
Da ich schon sehr oft für sie genäht habe, 
war ich auch dieses Mal wieder dabei.
Es war eine Tunika zu nähen. 

Klick zum Ebook!

Erst war ich ja wohl etwas skeptisch , ob ich so eine Tunika tragen kann.
Aber ich fühle mich ganz wohl in meinen Tunikas.
Aber nun seht selber:

                   

 


                            


 Die Kitty's sind aus  Jersey und  dünnem Viskosestoff.
Die obere Kitty ist schon für den kommenden Herbst und die untere ist mehr die sommerliche Variante.
Die Stoffe sind vom örtlichen Stoffhändler, aus meinem Bestand und von Stoff&Stil.
Vielen Dank liebe Christiane , dass ich wieder dabei sein durfte
 und schaut mal bei ihr auf dem Blog vorbei,
 dann könnt ihr sehen was die anderen Probenäherinnen so gezaubert haben.
Hier könnt ihr die Kitty ab sofort erwerben


oder auch über DaWanda:


Einen schönen Tag wünsche ich Euch.


Marita 




Verlinkt: Creadienstag  HOT  Dienstagsdinge   LYS  Crealopee 

24. September 2016

Fundsachen Sew Along 2016 und Jacken Sew Along

Beim Fundsachen Sew Along 2016

Da bin ich auch dabei

stand diese Woche eine Tasche auf dem Programm.
Letztens hatte ich für meine Mutter eine Tasche genäht und da hat mich ihre
Freundin gefragt, ob ich ihr nicht auch eine Tasche nähen kann.
Da habe ich ein langes vergessenes Muster ausgegraben.
Das SM gab es mal bei Klara Klawiter als Freebook und zur Zeit
könnt ihr das Taschenmuster "Meike" hier bekommen.






Die Tasche ist aus petrolfarbenem Kunstleder 
und innen ist ein Baumwollstoff. Gefüttertt ist die Tasche mit Thermolan.
Es ist eine schöne kleine handliche Handtasche.
Ich hoffe die Tasche gefällt.

Bei dem Jacken Sew Along von Elle Puls
bin ich noch nicht viel weitergekommen.
Das SM stand ja schon fest
 und jetzt habe ich auch den passenden Stoff gefunden.




Der Stoff ist dunkelblau und wasserabweisend und das Futter ist rosafarben.
Füttern werde ich die Jacke mit Volumenvlies,
da es für mich eine Winterjacke werden soll.
Ich hoffe, bis zum Finale fertig zu werden.

Ich wünsche Allen ein schönes sonniges Wochenende.

Marita




23. September 2016

Ich war auch in Stuttgart beim Bloggertreffen dabei

Es ist schon eine Woche her, dass wir zum Bloggertreffen
nach Stuttgart gefahren sind und mit dabei waren:




Nicht auf dem Bild sondern hinter den Kameras
 sind die Männer von Rosi,  Ingrid , Bettina und mein Mann.
Später dazugestoßen sind Trixi mit Mann und Hund Bruno.


Letzte Woche Freitag ging es morgens um 9.00h los, denn wir
hatten eine lange Autofahrt vor uns.
Schön war, dass Naddel nicht weit von uns wohnt und mit uns 
nach Stuttgart gefahren ist.
So war die Fahrt schon recht lustig.
Da man in Stuttgart nicht so gut parken kann,
 haben wir eine Zwischenstop
bei unserer Tochter eingelegt
 und sind von da aus mit dem Zug 
nach Stuttgart angereist.
Als wir in der Jugendherberge ankamen,
 erwartete uns Heike schon, die das Treffen 
hervorragend vorbereitet hatte.



Dann haben wir unser Zimmer aufgesucht
und da erwartete mein Mann und mich
eine Überraschung.
Denn es gab Stockbetten, wie zu Jugendzeiten.


Ab 17.00 Uhr machten wir uns mehr oder weniger bepackt 
mit unseren Wichtelgeschenken
auf zum Schellenturm zum Essen, gemütliches Zusammensein,
quatschen und zum Wichteln.








So sah der Tisch aus mit den Wichtelgeschenken und es war wie Weihnachten und Geburtstag zusammen.
Ich hatte die Nummer 3 gezogen und durfte schon recht früh mein Wichtelgeschenk, dass von der lieben  Rosi kam, auspacken.
Vielen lieben Dank liebe Rosi.


Es enthielt so viele liebevoll gestaltete Geschenke 
und hier seht ihr Alle
 und die kleinen Giveaways, die jeder für Jeden mit hatte.
Genauso schwer bepackt, wie mein Man abends zum Wichteln gegangen
 war, so kam er auch wieder zur Jugendherberge zurück.

Nach einer kurzen Nacht und einem guten Frühstück
 ging es morgens wieder los.
Trotz aller schlechten Wettervorhersagen hatten wir 
richtig schönes Wetter. 
Unser Startpunkt war der 





Am Morgen in der Stadt kamen noch Kerstin und Kerstin dazu,
und wir bummelten durch die Stadt, und besuchten den
Flohmarkt und die Markthalle.



 Die Markthalle ist 102 Jahr alt, wie wir jetzt wissen und nicht 
100 Jahre wie auf dem Schild, nur zur Info.
Einige von uns besuchten dann ein Geschäft für Schneidereibedarf.
Der Besitzer hat extra für uns sein Geschäft geschlossen,
 um uns einiges über Nähgarn und Knöpfe zu erzählen, 
was sehr interessant war.



Nachmittags in der Jugendherberge kamen 
die beiden Letzten zum Bloggertreffen
und zwarBirgit und Gitti.
Da wurden die restlichen Wichtelgeschenke ausgetauscht.

Es wurden nicht nur Wichtelgeschenke ausgetauscht sonder auch Küsschen.

Abends ging es zum Theaterschiff,


wo wir auch gegessen haben, leider mit kleinen Abstrichen.

Anschließend gab es die Theateraufführung
" Vier Mann in einem Bett"
Schöne, lustige Unterhaltung.


Liebe Heike, vielen Dank für die klasse Vorbereitung und die viele Arbeit,
es war ein super tolles Wochenende und mein Mann und ich freuen 
uns darauf euch Alle wiedezusehen.
Bis dahin 

Marita



Verlinkt: Freutag