25. Juli 2017

Finale KSW 26

Heute ist es nun soweit und es ist Finale bei der



Mein Beitrag ist eine Rope Bowl, da ich für mich nur noch einen
ganz kleinen Streifen von dem Stoff übrig hatte.
So konnten dann 18 liebe Bloggerinnen an der KSW 26 teilnehmen.
Es sind echt tolle Sachen entstanden 
aus einem 50x50 cm großem Stück Stoff.
Einige Ergebnisse hatte ich schon ganz schnell, 
denn einige wusten sofort was sie aus dem Stoff nähen wollten.
Andere taten sich dann doch etwas schwerer, hier nun die Ergebnisse:








Vielen Dank für die tollen kreativen Ideen, folgende Mädels waren dabei:

wird Mareike von Rundherum  ausrichten.
Schaut am Freitag mal bei ihr vorbei, dann wird sie darüber berichten.

Liebe Grüße Marita
























20. Juli 2017

Designnähen So Pattern Kleid Fanny

Wieder durfte ich für Stefanie von So Pattern Probenähen.
Zwar gab es das Kleid Fanny schon, aber sie suchte noch ein paar Designnäherinnen.
Als die Mail kam, freute ich mich sehr, dass ich dabei war.
Ich wusste sofort es sollte ein leichtes Sommerkleid werden 
und genau so einen Stoff, einen gecrashten Baumwollstoff 
hatte ich schon jahrelang im Schrank liegen.
Das  Einzige was ich verändert habe, war das Weglassen der Nahttaschen,
denn bei dem leichten Stoff hätte es irgendwie nicht gepasst.
Hier nun mein neues Kleid, dass ich schon einmal zu einer Feier getragen habe.





        





Das Kleid ist sehr leicht und luftig mit einem Schlitz an der Seite. Durch die Abnäher bekommt es eine gute Passform und man kann daher auf einen Reißverschluss verzichten.
Mit der Bolero-Jacke aus meinem Bestand sieht es gut angezogen aus
und ich fühle mich wohl in dem Kleid.
Liebe Stefanie, vielen Danke für den schönen Schnitt und danke, dass ich beim
Designnähen dabei sein durfte.

Liebe Grüße Marita




19. Juli 2017

Sommerkarten



Heute habe ich für den Blogsommer, Sommerkarten die ich selber gebastelt habe.
Es macht richtig Spaß sich kreativ auszulassen mit Papier, Schere, Big Shot, Kleber , Glitzersteinchen und so weiter. 
So kam meine Big Shot endlich mal wieder zu Einsatz.
Zuerst habe ich aus glitzerndem Fotokarton  Motive ausgestanzt.
Aus meinem Vorrat habe ich mir schönen  Fotokarton ausgesucht .


Nach dem Ausstanzen habe ich den bunten Fotokarton auf Klappkartengröße 
gefaltet und dann die Motive mit doppeltem Klebeband 
und einige Glitzersteinchen aufgeklebt.
So sehen dann die Sommerkarten aus:




Solche Karten sind schnell hergestellt.
 Wer keine Big Shot hat kann natürlich die Motive ausschneiden
oder einen Motivstanzer nehmen.
Jeder kann sich solche Karten nach eigenem Geschmack herstellen.
Meine Karten machen sich heute auf die Reise ,
mit einem kleinen Sommergruß und zum Blogsommer
Das war es für heute und nächste Woche,
gibt es noch mal einen Beitrag zum diesjährigen
Blogsommer.
Denn dann ist unser Blogsommer zu Ende 
und mein Dank gilt an die vielen lieben Bloggerinnen,
die den Blogsommer mit so vielen Beiträgen gefüllt haben.
Damit sind unsere Erwartung mehr als erfüllt worden.
Ich kann nur sagen es hat uns viel Spaß und Freude bereitet.

Sonja von "the crafting cafe"
Ingrid von "Nähkäschtle",
Susen von "made by Frau S.",
Ulrike von "Ulrikes Smaating",
Annette von "Augenstern-HD&Zauberkrone",
Vivien von "KreaVivität" ,
Eva von "KaRToFFeLTiGeR",

Macht's gut und genießt heute das schöne Sommerwetter.

Marita


15. Juli 2017

Wir machen klar Schiff-Lederreste

              



Heute schreibe ich auf unseren gemeinsamen Blog Wir machen klar Schiff von Ingrid, Ulrike und Marita was ich aus Lederresten genäht habe.
Es ist eine Tasche aus Lederresten die Tasche   Ewa von Machwerk
geworden.
Also schaut hier mal vorbei, da erfahrt ihr mehr.





Ich wünsche Allen ein schönes Wochenende.




Marita

13. Juli 2017

Taschen-Workshop mit Machwerk

Am letzten Wochenende war ich zum ersten Mal beim Taschenkurs
 Frau Nahtlust hatte alles sehr gut organisiert.
Am frühen Samstag morgen machten wir uns auf den weiten Weg nach Heidelberg 
und da habe ich dann auch Annette wieder getroffen.
Das ich einen großen Carpet Bag nähen wollte, stand schon vorher fest .
Nur die Stoffauswahl war nicht so einfach.
Ich habe mich dann für einen gewachsten roten Baumwollstoff und blaues
Echtleder , dass Martina mitgebracht hat, entschieden.
Am ersten Tag habe ich den Carpet Bag nur fast fertig bekommen, denn meine Bernina780
hat mal wieder rumgezickt.
Zum Glück habe ich es wieder hinbekommen, sodass ich weiternähen konnte.
Nur habe ich dadurch viel Zeit verloren und habe noch ein bisschen mehr geschwitzt,
denn es war sehr warm.
Die anderen Mädels sagten mir dann, dass es immer so warm wäre wenn 
der Taschen-Workshop in Heidelberg wäre.
Hier ist sie nun mein großer Carpet Bag , den ich als Reisetasche nutzen werde.



Ein Reflektorenpaspelband habe ich zwischen Boden und Taschenkörper gefasst.
Taschenhenkel , Lasche und Taschenbaumler
sind ebenfalls aus Echtleder. Dank Martina war die Auswahl an Taschenhenkeln sehr groß,
genauso wie die metalisierten Reißverschlüsse und Rahmen  in allen Größen.







Das bunte Baumwollfutter passte genau dazu und wenn die Tasche offen ist leuchtet es einem entgegen.


Als ich die Fotos am Montag gemacht habe hatten wir auch hier im Norden noch schönes Wetter.





Mir gefällt der Carpet Bag immer besser und ich bin froh , dass ich dieses Großprojekt in Angriff genommen habe. Denn Martina stand immer mit Rat und Tat  
und viel Material zur Seite.


Für Fotos war dann auch noch Zeit, so habe ich Martina und Annette beim werkeln 
fotografieren können.


Aber die Tasche gefällt nicht nur mir, sondern unser kleinen Filou scheint sie auch zu gefallen
und so kann man mal sehen wie groß sie ist.


Am zweiten Tag habe ich dann noch eine Arya angefangen, die ich leider nicht mehr fertig bekommen habe, den Rest habe ich diese Woche zu Hause genäht.


 Sie ist aus Pink farbenem  Kunstleder und einem Westfalenstoff mit Rosen.
Auch diese Tasche hat Echtlederhenkel und einen metalisierten Reißverschluß.


























Am Sonntag um 17.00h war dann Schluss und wir mussten alles zusammen packen.
Hier nun unsere tollen Taschen, leider sind nicht alle auf dem Foto, weil einige schon auf dem Heimweg waren.
Einige von uns hatten noch eine lange Fahrt vor sich ,genauso wie wir, aber ich möchte gerne nächstes Jahr wieder dabei sein.
An dieser Stelle möchte ich mich für die tolle Organisation von Frau Nahtlust und die vielen Tipps von Martina , recht herzlich bedanken.
Es war ein sehr schönes Wochenende und ich habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt in der Runde
mit den anderen Teilnehmerinnen.
Schön war es und ich denke immer wieder sehr gerne an das schöne Wochenende zurück.
Hier aber nun ein Teil der Taschen:


Auf dem Foto zu sehen ist (von links nach rechts):
Nr. 1 die Zita und Nr. 2 die Carpet Bag von Frau Nahtlust, Nr. 3  Ewa von Annette Nr. 4 das Carpet Bag von Andrea, Nr. 5 die gr. Carpet Bag von Mirella und Nr. 6 ebenfalls die gr. Carpet Bag von mir. Die Arya war die 4. Machwerktasche, davor habe ich die Carpet  Bag Handtasche hier  und die Ida hier und die Geldbörse Grete hier  genäht. Es werden bestimmt noch einige folgen.

Den Bericht von Frau Nahtlust und von Annette ihren eigenen tollen Taschen  könnt ihr hier und hier bewundern. Frau Machwerk sammelt wie immer alle Taschen auf Pinterest.

Auf einem Blick beide Taschen vom Taschen -Workshop in Heidelberg:




Macht's gut Marita



Material:
Leder aus dem Fundus von   Frau Machwerk gekauft bei  Leder Reinhardt
Reißverschlüsse bei  Frau Machwerk
Schnitt Carpet Bag und Arya bei  Frau Machwerk
Kunstleder beim örtlichen Stoffhändler
Futterstoff für die Carpet Bag in St. Gallen gekauft.
Futterstoff für die Arya bei Westfalenstoffe gekauft
Gewachsterstoff auf der Creativa




12. Juli 2017

Minirucksack Andrew Probenähen


Ich durfe mal wieder für Annie Probenähen und zwar
den Minirucksack Andrew.

                                                                  
Dieser Rucksack ist aus Stoffresten aus Baumwolle genäht,
 mit Bändern und einer Schlaufe aus Kork.                 


Bei diesem Rucksack habe ich Wachstuch, 
 Kunstleder und schmales Gurtband verwendet.





Beide Rucksäcke sind innen mit einem Baumwollstoff gefüttert.
Sie sind schnell und einfach zu nähen.
Es sind wunderbare Mitbringsel oder Taschenbaumler.
Ihr könnt das E-Book ab sofort hier käuflich erwerben.
Meine beiden Rucksäcke gehen jetzt an: 

                                     

Auch wenn es im Moment nicht nach Sommer aussieht,
kommt er dennoch bestimmt bald zurück.
Macht's gut!

Marita



11. Juli 2017

Probenähen Kulturbeutel

Zu meinem Machwerkkursus am letzten Wochenende in Heidelberg,
 habe ich meinen neuen Kulturbeutel, den ich Probenähen durfte für Kati
eingeweiht und ich bin sehr zufrieden damit.
Es war ein sehr heißes Wochenende und trotzdem habe ich fast 
2 Taschen fertig bekommen.
Über den Kursus und die Taschen, die ich genäht habe,
 werde ich in den nächsten Tagen berichten.
Jetzt erst einmal zu der Kulturtasche:






Sie ist aus maritimem Wachstuch und beschichteter Baumwolle.
Sie ist sehr geräumig und schön ist die Klappe,
 für diverse Stifte und Pinsel.
Dieses E-Book könnt ihr käuflich hier erwerben 
und es gibt es in 3 Größen, 
als Kulturtasche, Letteringtasche und als Kosmetiktasche.
Man braucht etwas Näherfahrung für diese Taschen.
Mir hat es Spaß gemacht die Kulturtasche zu nähen 
und vor allem in der tollen Gruppe mitzunähen.
Vielen Dank liebe Kati!


Marita



                                                                                                                                                                                                                                                         

Teaser KSW 26


Heute ist es soweit und ihr könnt uns einen Blick
durch das Schlüsselloch zeigen.
Der Stoff ist schon vor einiger Zeit bei euch angekommen,
die Überlegungen sind sicher schon abgeschlossen
und nun könnt ihr etwas zeigen.

Hier ist mein Blick durchs Schlüsselloch:


Lasst euch überraschen was es wird. 
 Ich bin schon sehr gespannt,
was euch eingefallen ist zu diesem Stoff.
Das erste Ergebnis habe ich schon nach ein paar Tagen bekommen.
Unter diesem Post könnt ihr euch verlinken. 
Macht's gut

Marita




.






7. Juli 2017

Letteringtasche

Kati hatte eine Letteringtasche genäht, die mir sehr gut gefiel.  
Zu meinem Glück hat sie zum Probenähen aufgerufen und ich durfte dann dabei sein.
Handlettering habe ich ja auch schon gemacht und dafür braucht man
viele verschiedene Stifte und dafür ist die Letteringtasche sehr geeignet.


Ich habe Kunstleder und Wachstuch und innen einen Baumwollstoff verwendet.
Die Klappentasche beinhaltet Fächer für Stifte und innen ist ebenfalls 
eine Einteilung für Stifte.
Sie ist sehr geräumig und es passt sehr viel hinein. 




Auch gibt es eine aufgesetzte Tasche mit Reißverschluss.


Die Letteringtasche gibt es in 3 Größen , als Lettering, Kosmetik
und Kulturtasche.
Ich habe noch eine Kosmetiktasche genäht und die zeige ich euch 
in den nächsten Tagen.
Für die Tasche braucht man etwas Näherfahrung
und für einen Nähanfänger ist sie nicht geeignet.
Das E-Book könnt ihr ab sofort hier käuflich erwerben.
Kati vielen Dank, dass ich dabei sein durfte und vielen Dank an die Gruppe.
Es war sehr schön mit euch zusammen zu arbeiten.
Macht's gut und ich wünsche euch ein schönes Wochenende.

Marita