31. Mai 2017

Kartengirlande




Heute zeige ich Euch für unseren Blogsommer eine Kartengirlande. Ich zeige euch wie schnell ihr so etwas Dekoratives herstellen könnt.
Zur Zeit läuft es bei mir mit dem Nähen nicht so gut, denn meine Bernina780 ist schon wieder zur Reparatur. Es ist mal wieder der leidige Fadenabschneider der defekt ist. Es ist eine so schöne Maschine, nur habe ich wohl etwas Pech gehabt mit dem Fadenabschneider. 
So bleibt mir mal wieder nichts Anderes übrig als meine uralte Nähmaschine zu nehmen. Doch damit macht das Nähen nicht so viel Spaß.
Dann hatte ich am Wochenende auch noch großes Pech, dass mein FB Konto kopiert wurde und jemand unter meinem Namen etwas verschickt hat. Zum Glück haben viele liebe Bloggerinnen reagiert und mich informiert. 
Dafür danke ich euch recht herzlich. 
Ich hoffe, dass so kein Schaden für euch entstanden ist und alle gemerkt haben, dass ich das in Wirklichkeit nicht bin. 

Jetzt aber zu der Kartengirlande:  




Man nehme mehrere Bilderrahmen aus Pappe, ein Seil
und kleine Klammern

Ich habe mir jetzt aus meinen vielen Postkarten ein paar schöne Postkarten ausgesucht und sie in den Rahmen eingefügt.


Dann habe ich sie mit kleinen Klammern an dem Seil befestigt und nun kann man sie schön aufhängen. Gut eignet sich so eine Girlande auch für Fotos aus dem Urlaub.
So hat man eine schöne Erinnerung und kann die Karten oder Fotos immer wieder austauschen.



Das ist heute nur ein kleiner Beitrag zum Blogsommer.
Das meine Nähmaschine weg ist, komme ich bei meinen Sachen auch wegen dem Urlaub nicht so richtig hinterher. Wie z.B. meine ganzen Patchworksachen.  Die kann ich mit meiner alten Nähmaschine nicht nähen weil ich da kein Inchfüßchen habe.
Sticken kann ich auch nicht, weil es ja eine Kombimaschine ist.
Aber vielleicht wird die Nähmaschine ja bald zurück kommen.
Macht's gut


Marita




Verlinkt: Blogsommer


Kommentare:

  1. Liebe Marita,
    das kann ich echt nachvollziehen und verstehe Deine Gedrücktheit wegen der B 780 voll und ganz.
    Meine "Dicke Berta" nimmt sich jedes Jahr eine Auszeit.
    Dabei hatte man mir damals gesagt, ich solle lieber die B 780 nehmen, weil die B 830, die ich auch ins Auge gefasst hatte, eine echte Diva sei.
    Naja, viel fehlt bei der B 780 auch nicht!
    Ich drücke Dir die Daumen, dass Du sie bald zurück bekommst.
    Trotz Ihrer Macken kann man sich echt an sie gewöhnen.
    Herzliche Grüße
    Pia René

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Marita,
    das mit der Hackerei ist furchtbar. Zum Glück gibt es aufmerksame Menschen.
    Die Girlande ist eine nette Idee, besonders jetzt, wo es bald wieder den einen und anderen Urlaubsgruß gibt.
    Ich drücke dir die Daumen, dass die Nähmaschine bald wieder ihre Dienste erweist.
    Viele liebe Grüße von Heike

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Marita,
    das ist ja eine supernette Idee! Werde ich mir merken
    GLG Silke

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Maritha,
    ich war auch ganz unglücklich, als ich meine Nähmaschine neulich zur Reparatur geben mußte.
    Schöne Idee die Girlande !
    LG
    Käthe

    AntwortenLöschen
  5. Hej Marita,
    ja, da fehlt dann einfach was, wenn man nicht an die Nadel kommt :0) Aber unser Blogsommer ist eben offen für alle guten Ideen, es muss nicht immer was genähtes sein :0) Deine Girlande ist eine richtig gute Idee und eine superschöne Deko, auch Kinder können sowas prima für ihr Zimmer machen und die Rahmen gleich mit verzieren; schau doch mal heute bei mir vorbei, ja? ist was Tolles :0) ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

    AntwortenLöschen
  6. Die Idee ist ja toll !
    Und das mit deiner Bernina echt ärgerlich.
    LG Ellen

    AntwortenLöschen
  7. Du Arme, das ist gemein, wenn man loslegen will und nicht kann. Aber sicher gibt's auch im Garten viel zu tun und dein Girlande is toll. Liebe Grüße Ingrid

    AntwortenLöschen

Hallo,ihr Lieben, dankeschön, dass ihr hier bei mir rein schaut, und euch die Zeit nehmt, einen Kommentar zu hinterlassen!