30. Januar 2018

Softshelljacke, Matschhose .

Für meinen kleinen Enkel habe ich vor meinem Aufenthalt im KH
eine kuschelige Softshelljacke genäht.
Der Softshell ist braun meliert, 
was man leider auf dem Foto nicht so sehen kann.
Die Jacke ist mit einem Teddyfutter gefüttert.
Nur bislang war es gar nicht richtig Winter, 
aber der kann ja noch kommen.







Die Softshelljacke habe ich nach dem Schnittmuster von hier genäht.
Da es eine richtig dicke Winterjacke werden sollte,
 habe ich sie mit einem schönen kuscheligen Teddystoff gefüttert.
Aus dem restlichen Teddy und etwas Streifenjersey habe ich eine Bommelmütze 
und eine Halssocke genäht.
Die beiden Teile habe ich nach eigenem Muster genäht.
Jetzt kann man nur hoffen, dass noch etwas Winter kommt, 
denn die ersten Fühlings- und Sommersachen werden schon genäht.


Auch habe ich noch eine Matschhose genäht, die man bei dem vielen Regen
sehr gut gebrauchen kann.
Die Hose ist aus beschichtetem Sternenstoff von Farbenmix.
Wie ihr euch bestimmt erinnern könnt, habe ich vor ein paar Wochen 
eine Jacke aus diesem Stoff genäht


Die roten Steckschnallen habe ich schon ewig bei meinem Nähzubehör.
Irgendwie habe ich nie eine Verwendung dafür gefunden, aber jetzt passen sie sehr gut. 
So kann die Latzhose mitwachsen.
Auch das Kätzchen habe ich schon ewig, ich glaube, 
das hatte ich schon bei meinen Kindern, als sie klein waren.


An den vorderen Beinen habe ich Reflektorband aufgenäht, 
   dann kann man den Kleinen auch im Dunkeln sehen.
Die Sachen sind bei meiner Tochter gut angekommen und passen auch alle sehr gut.
Es ist gar nicht so einfach immer alles aus der Entfernung zu nähen, 
         da einem die Nähwerke immer so klein vorkommen.
Das war es für heute.

Marita




                               

                 

28. Januar 2018

Probesticken Boho Pferd

Da ich ja im Probestickteam von Sabine von binimey bin,
konnte ich es nicht lassen, das Boho Pferd zu sticken,
denn es gefällt mir total gut.





Die Stickdatei könnt ihr hier käuflich erwerben und zur Zeit
gibt es auch noch einen Rabatt.
Den Rand für den Pferdekopf habe ich aus einem Rest aus einem Charm Pack
genäht und Freihand gequiltet.
Jedes Quadrat hat eine eigenes Muster bekommen.
Das war eine sehr schöne Übung für das Freihandquilten,
denn nur Übung macht den Meister.

Gestern habe ich auch ein Überraschungspaket von der 
lieben Susanne bekommen.


Die Schokolade hat es heute leider nicht mehr mit auf das Bild geschafft.
Der Blümchenstoff ist von der KSW 30 und ich nähe erst später etwas davon,
wenn mein Fuß wieder ganz in Ordnung ist. Ich muss mir das Nähen gut einteilen.
Vielen lieben Dank Susanne für das sehr schöne Päckchen, 
ich habe mich sehr darüber gefreut.
Das war es für heute. Nun wünsche euch noch einen schönen Restsonntag.

Marita






26. Januar 2018

Freutag #240

Heute melde ich mich mal wieder zum Freutag.
Wenn es für mich auch mit dem Nähen nicht so klappt,
freue ich mich, dass ich ein paar Karten gebastelt habe.
Denn Nicole hat auch in diesem Jahr wieder aufgerufen zu der Aktion.
Für das Basteln habe ich neine Big Shot genutzt.
Es sind dann doch mehr Karten geworden wie ich eigentlich wollte.







Die Karten sind alle verschieden in Farbe und Form und machen sich jetzt
auf den Weg zu liebe Bloggerinnen.
Vielleicht liegt nächste Wochen auch einen Karte bei dir im Briefkasten.

Dann habe ich ganz liebe Post von der lieben Traudi  bekommen.


Sie sieht wunderschön aus mit den gestickten Blümchen.
Vielen Dank liebe Traudi.
Ein schönes Wochenende wünsche ich euch.

Marita



24. Januar 2018

Wir laden euch ein zum Sew Along bei "Wir machen klar Schiff"


Heute feiert unsere Aktion „Wir machen klar Schiff“ 
ihr 
jähriges Bestehen.



Wir, das sind 
Ingrid von Nähkäschtle Ulrike von Ulrike Smating und ich.

Aus unserer im letzten Jahr recht spontanen Idee ist unser Blog entstanden und 
auch sehr nette private Kontakte haben sich ergeben.

So haben wir uns zu unserem einjährigen Bestehen überlegt 
einen Sew Along 2018 zur Resteverwertung zu starten.
Er heißt: Wir machen klar Schiff und es uns gemütlich.
Das Logo könnt ihr sehr gerne mit auf euren Blog nehmen.
Wie ihr auf dem Logo sehen könnt, planen  wir mit euch ein Kissen
zu nähen.
Es ist alles erlaubt, was euch gefällt. Nur müssen Reste verarbeitet werden, 
ganz egal welche Materialien.
Am Ende könnt ihr es euch gemütlich machen 
oder der Person, die ihr das Kissen schenken möchtet.
Wir werden euch unsere Ideen präsentieren 
und laden euch ein zum Mitmachen.
Hier ist der Zeitplan:


Also ran an die Restekiste und Stoff zusammen suchen und am 
1. Februar verraten wir euch genau was wir planen.

Marita

23. Januar 2018

Probenähen Miss Kuschelkäfa

Vor meiner OP hatte ich das Glück, dass ich Probenähen 
durfte für Käfachen  und zwar die Miss Kuschelkäfa.







Man kann nicht nur ein Pullover mit und ohne Teilung oder mit verspielter 3fach-Teilung nähen, sondern auch eine Jacke!
Zusätzlich gibt es einen Trageeinsatz, ein Tutorial für eine Stilloption, für Taschen und Daumenbündchen.
Du kannst wählen aus Kapuze oder (XXL)-Kragen.


Den Pullover habe ich zuerst genäht aus einem Steppsweatstoff und den Einsatz und die gefütterte Kapuze aus dem Sweatstoff aus dem Adventskalender von AfS.
Der Steppstoff ist vom Stoffmarkt.
Es ist ein schöner kuscheliges Sweatshirt und sehr angenehm zu tragen.









Nach meiner OP habe ich dann noch eine Jacke genäht,
mit Teilungsnähte und mit einer Paspel. 
Den Fuß mußte ich immer wieder hochlegen und damit war das Nähen
 schon etwas schwierig.
Aber die Jacke ist fertig geworden.
Sie ist aus einem Bouclestoff und der Beleg und Kragen ist aus einem weinroten Wollstoff.
Beide Stoffe, habe ich auf dem Stoffmarkt gekauft.

 Bis zum 28.01. bekommt ihr den Schnitt mit 25% Einführungsrabatt.
Hier bekommt ihr den Schnitt:

Es wird auch noch eine Kinderversion kommen, aber 
die werde ich euch demnächst zeigen.

Marita


17. Januar 2018

Meine Ufo's 2018

Wenn ich zur Zeit auch nicht so gut nähen kann, nach meiner 
OP am Sprunggelenk, habe ich mir doch vorgenommen
für 2018 meine Ufo's ab zu bauen.
Denn Klaudia ruft auf zum Abau der liegengebliebenen Sachen.


Auch Annette hat eine Linkparty eingerichtet für liegengebliebene Sachen.




Als Erstes wäre da der Paperpiecing-Quilt den ich auf der Nadelwelt 2016 
angefangen habe.


Einige Teile habe ich schon fertig, aber in Laufe des Jahres 
soll der Schmetterling fertig werden. 

Dann ist da noch die Streifentasche von Sweat Pea, die in der Stickmaschine
gestickt wird.
Leider liegt sie unvollendet schon einige Zeit im Schrank.
Immer war etwas wichtiger, aber nun soll es in diesem Jahr etwas werden.


Dann ist da noch mein Quilt von 2017 von den 6 Köpfen-12 Blöcke


Die Blöcke habe ich schon ausgelegt und ich möchte sie nach 
der Vorlage von Verena  fertig stellen.


Diesen hellen Stoff möchte ich für die Zwischenstücke verwenden.
Über den Stoff für die Rückseite habe ich mir noch keine Gedanken gemacht. 
Ein Schritt nach dem Anderen.
Mal schauen was ich in den nächsten 5 Wochen machen kann, 
denn eine Woche ist ja schon um.
Ich fange dann in diesem Jahr etwas später an mit meinen neuen Projekten,
wie z.B. der neue Quilt von den 6 Köpfen-12 Blöcke.
Macht's gut

Marita


Verlinkt: UFO-Linkparty,

16. Januar 2018

Finale KSW 29

Mein Beitrag zum Finale der KSW29 bei Juliespunkt
kommt durch meinen Aufenthalt im Krankenhaus eine Woche zu spät.
Als der Blümchenstoff kam, habe ich ihn erst einmal zur Seite gelegt, 
weil ich so gar keine Idee hatte.


Aber dann kam das Tutorial von Gesine für die Herzen für den neuen
 Quilt der 6 Köpfe-12Blöcke heraus
 und Katharina hat eine kurze Anleitung für eine Dokumentenmappe gezeigt.
So habe ich mir dann eine Dokumentenmappe daraus genäht.





 



Da der Blümchenstoff etwas elastisch war habe ich etwas Einlage untergebügelt, 
damit er sich nicht so verzieht.
So ließ er sich dann gut verarbeiten.
Jetzt sammel ich in meiner neuen Mappe meine zahlreichen Postkarten.
Bei Julia könnt ihr schauen was die Anderen so aus dem Stückchen Stoff
gezaubert haben.
In den nächsten Tagen zeige ich euch noch ein paar Sachen, die ich 
für meinen kleinen Enkel genäht habe, bevor ich ins Krankenhaus zu 
meiner OP musste.

Marita